»Qube3« – spektakulärer Spiegel-Bau für den Audi Q3

Außergewöhnlicher Auftritt an einem außergewöhnlichen Ort: Vom 12. bis 22. Mai, mitten im Zentrum von Barcelona, dort wo Trends entstehen und Design Teil des urbanen Lebens ist, erhob sich »Qube 3«: ein 14 Meter hoher, vollständig verspiegelter Kubus, mit dem sich der neue Audi Q3 in der katalanischen Metropole präsentierte. Straßen, Häuser und Passanten wurden auf seinen Fassaden reflektiert und ließen ihn eins werden mit seiner Umgebung. Für Konzeption und Gestaltung zeichnen KMS TEAM verantwortlich, Entwurfsplanung und Realisation erfolgten durch die Markenarchitekten Schmidhuber und Partner.

Der Audi Q3 ist ein SUV (Sport Utility Vehicle), das Vielfalt und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bietet. Der spiegelnde »Qube3« veranschaulicht diese Charakteristika und macht die Mehrdimensionalität des neuen Fahrzeugs in all seinen Facetten erlebbar. Jeweils ein Q3 flankiert drei Seiten des imposanten Kubus, der durch sein verspiegeltes Äußeres mit seinem Umfeld verschmilzt, neue Bilder schafft und unterschiedliche Blickrichtungen miteinander verschränkt. Durch die Positionierung des »Qube3« im Stadtraum reflektiert jede seiner Fassadenseiten eine eigene Lebenswelt und zeigt so zugleich auch die Vielseitigkeit des neuen Audi Q3.

Im Inneren erwartet den Besucher eine spannungsvolle Raumdramaturgie: Durchgehend semitransparente Spiegelwände, dahinter eine durchscheinende Medienbespielung, schwarz reflektierende Glasflächen, in der Mitte eine Drehbühne mit dem Audi Q3. Es entsteht ein Raumerlebnis, dessen Materialität und Zusammenspiel die Raumbegrenzungen aufzulösen scheinen. Ein unendlicher Raum, der Alles spiegelt, das Fahrzeug, den Besucher, Licht und Bewegung - und als „Raumwunder“ das überraschende Innenvolumen des Audi Q3 erlebbar macht.

Beim Verlassen des Raumes gelangt der Besucher in einen Themenparcours, dessen Installationen und interaktive Exponate einzelne Eigenschaften des Audi Q3 greifbar werden lassen: Er trifft auf eine mit unterschiedlichen Gegenständen bestückte Wand, die alle im Fahrzeug Platz finden würden und den »Effizienzparcours« – eine Kugelbahn, die gleich einem Windkanal die Silhouette des Q3 umläuft. Während Produktwand und Kugelbahn die Themen »Space« und »Mobility« verdeutlichen, steht der Konfigurator, mit dem sich Ausstattung, Lackfarben und Felgen kombinieren lassen, für den Aspekt »Design«.

Auf dem Wandelgang rund um den Innenkubus erlebt der Besucher die Kubus-im-Kubus-Konstruktion aus spektakulärer Perspektive. Dabei entpuppen sich Teile der Spiegelfassade als Spionglas, die Ausblicke auf die im Außenbereich stehenden Q3-Fahrzeuge geben und diese mit den Exponaten im Inneren in Bezug setzen.

Armin Schlamp, Managing Director von KMS TEAM: »Mit dieser außergewöhnlichen Inszenierung in einer der Referenzstädte für Design und modernes Leben haben wir einen angemessenen Rahmen für die Weltpremiere eines außergewöhnlichen Fahrzeugs geschaffen.«

Michael Ostertag, Geschäftsführer und Architekt von Schmidhuber + Partner: »Der Kubus lässt Fahrzeuginszenierung und Kunstinstallation eins werden, er spiegelt sprichwörtlich die Vielschichtigkeit des Audi Q3 und die vielschichtigen Lebenswelten seines urbanen Umfelds wider.«