Messeauftritt für Siemens Electrogeräte auf der IFA 2012

Unter dem Motto „Siemens. Die Zukunft zieht ein“ verknüpft der neue rund 3.000 qm große Messestand von Siemens Electrogeräte auf der IFA 2012 in Berlin nahezu 500 Produkte zu einer Markenwelt.

Leitthema des Messeauftritts ist die Integrierte Systemintelligenz: Ungewöhnliche Inszenierungen und interaktive Exponate zeigen Innovationen und Zukunftsvisionen der Siemens-Connectivity-Welt. Das Konzept rückt reale Produkterlebnisse in den Mittelpunkt, die Technologie im Dienst des Menschen zeigen. So werden Innovationsführerschaft, Qualität „Made in Germany“ und Designkompetenz spielerisch erfahrbar. Verköstigungen und Kochshows mit Stars wie Alfons Schuhbeck und Tim Raue machen den Messebesuch zu einer Genuss- und Erlebnisreise durch die Welt von Siemens. Der neue IFA-Auftritt wurde konzipiert, gestaltet und realisiert von SCHMIDHUBER und KMS BLACKSPACE.

Zentrales Inszenierungselement ist der „Frame“. In den verschiedenen Themenzonen präsentieren die großdimensionierten, 8 m breiten 5 m hohen Frames jeweils ein Highlight-Produkt. Dabei fungiert die Vorderseite als aufmerksamkeitsstarkes animiertes Schaufenster, das die Besucher mit ungewöhnlichen Bildern und Inszenierungen überrascht, während die interaktive »Rück«-Seite dazu einlädt, die Vorteile der intelligenten Technik im Detail kennenzulernen. Hier können die Besucher spielerisch erfahren, wie Siemens Hausgeräte mit Hilfe ihrer Sensoren einen Vorgang erfassen und die integrierte Software dafür sorgt, dass die Geräte sich individuell daran anpassen und so besonders effizient arbeiten. Der begehbare Spezial-Frame „House of Innovations“ ist dem vernetzten Zuhause gewidmet, in welchem intelligente Geräte aus der Ferne gesteuert werden können und untereinander Informationen austauschen.

Eingefasst wird der gesamte Auftritt vom Siemens „Brand Horizon“, der den Händlerbereich vom Publikumsbereich abtrennt. Er bildet eine lebendige Fassade mit Reliefstruktur und integrierter LED-Bespielung. Aktuelle Kampagnenmotive und Zukunftsvisionen geben Einblicke in die Vielfalt der Siemens Hausgeräte und verknüpfen Architektur und Kommunikation zu einem großen Bild. Der Stand bietet außerdem einen Showroom- und eine Show-Küchebereich mit Tribüne, wo namhafte Köche die Anwendung der Siemens Hausgeräte live zeigen. Zahlreiche Verköstigungstheken laden den Besucher ein, sich vom Ergebnis selbst zu überzeugen.

Ungewöhnliche Bilder und überraschende Inszenierungen prägen den gesamten Messeauftritt
So werden bei der Inszenierung von i-Dos, der intelligenten Dosierung von Waschmittel, 950 Dosierbecher zur riesigen „Pixelfläche“. Mit Splittscreens hinterlegt erzeugen sie Bilder und werden zum humorvollen „Waschkino“ für unterschiedliche Waschszenarien. Der Showframe „Wärme“ hält ein vergnügliches Topf-Ballett bereit, das Induktionsflächen mit unterschiedlichen Kochszenarien und Topfkonfigurationen inszeniert; Kochtöpfe gleiten dabei wie von Geisterhand gesteuert über das Feld. Die Staubsauger der extremeEdition wiederum fahren über einen virtuelle Teppichfläche und beweisen dort ihr ganzes Können.

Präsenter-Konzept für Ruhe und Klarheit
Das Konzept zur Produktpräsentation schafft für jedes der rund 500 Produkte einen entsprechenden Präsenter, der gleichzeitig durch alle Bereiche einheitlich ist, egal ob für Stabmixer oder Kühlschrank. Die Ruhe und Klarheit des Präsenter-Designs sowie die strenge Anordnung schaffen Überblick und inszenieren die Produkte ikonenhaft auf einem Lichtsockel. Akzentfarben kennzeichnen die einzelnen Bereiche und sorgen für eine schnelle Orientierung. Eine leichte Gazedecke schließt den Stand nach oben hin ab und lässt einen abgeschlossenen konzentrierten Raum entstehen.

Die Internationale Funkausstellung (IFA) ist die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Sie wird in diesem Jahr bereits zum 52. Mal veranstaltet. Die IFA 2012 findet vom 31. August bis 5. September auf dem Messegelände Berlin statt. Der Messestand von Siemens-Electrogeräte befindet sich in Halle 1.1.

Konzept und Architektur: SCHMIDHUBER
Konzept und Kommunikation: KMS BLACKSPACE
Als Generalübernehmer verantwortlich: SCHMIDHUBER