WHO'S WHO DEUTSCHER INNENARCHITEKTEN, BDIA

HAUPTVERWALTUNG DER BUNDESBANK, MÜNCHEN. UMBAU UND SANIERUNGSMASSNAHMEN

Der Umbau beginnt mit der Entfernung der Einbauten aus den 70er-Jahren und der Freilegung der alten Struktur und Konstruktion der Hallenräume, die überraschend einen wohl proportionierten Gesamtraum entstehen lassen. Die gestalterische Herausforderung ist der Erhalt dieses Raumeindrucks bei gleichzeitiger Erfüllung der geforderten Funktion von abgeschlossenen Büroräumen. Dies wird erreicht durch die
Einführung einer " hängenden", inneren Glasfassade, die von geschlossenen Kuben durchdrungen wird. Die Kuben sind als pure, geometrische Würfel ausgebildet und in ihrer Oberfläche hochveredelte Farbkörper in Stucco-Encausto-Technik. Die strenge Ausrichtung der Kuben orientiert sich an den vorgegeben
Erschließungsachsen von der zentralen Eingangshalle bis zu den seitlichen Haupttreppenhäusern. (...)

Downloads: