prmagazin November 2004

Museen für Marken
Die o2-Bar "Lounge2", VW-"Autostadt" oder "Kristallwelten" - immer mehr Unternehmen setzen in ihrer Kommunikation auch auf Corporate Architecture. Markenerlebniswelten, Firmenmuseen und Verkaufsräume im Corporate Design versprechen Aufmerksamkeit, auch bei gelangweilten Konsumenten.

Seit Mai vergangenen Jahres kann sich das Münchner Bussi-Business über eine neue Bude auf dem Markt der Eitelkeiten freuen. Das Lokal "Lounge2" im Multiplex-Kino "Mathäser" hat jegliches kosmopolitisches Zubehör: Filmsternchen räkeln sich vor der beleuchteten Cocktail-Theke auf gepolsterten Bänken und zeigen sich in den Spiegeln an der Wand. Aber nicht nur, dass Ernesto Lechthaler den Laden ruhrt, der in weißblauen Stadtmagazinen schon mal als "Szene-Maestro" verehrt wird - vor al lem blubbern Luftbläschen auch außerhalb der Gläser. Oliver Biem, Sponsoring-Chef des Mobilfunkanbieters o2 hat das Unternehmen "Premieren-Bar" unter seine Fittiche genommen. Die ganze Wirtschaft steht im Zeichen der blauen "Bubbles", dem "Key Visual" des Handy-Netzbetreibers.