Messedesign Jahrbuch 2007/2008

Audi Design Annual 2006, Grohe ISH 2007, MAN IAA Nutzfahrzeuge 2006

KUNSTVOLL Auf der neuen Messe »The Design Annual « ist Audi als einziger Automobilhersteller mit einem Stand vertreten. Dieser ist ein weitgehend geschlossener, monolithischer Körper mit erlebbar dicken Wänden. Seine Architektur ist abgeleitet von der typischen Formensprache des Audi TT, der Vermischung von radialen Formen mit scharfkantigen Winkeln. Er korrespondiert mit dem Design des Produkts. Farblich und haptisch ist der Auftritt ein Spiel der Gegensätze: außen matt, dunkel und mit hartem Material, innen vollständig mit einem einzigen weißen, weichen Gummimaterial ausgekleidet, das sich über Boden, Wände und Decke zieht. Durch die Reduktion auf nur ein Oberflächenmaterial wird auf das eigentliche Ausstellungsobjekt, den Audi TT, fokussiert. Dieser wird vor einem medial gestalteten Hintergrund präsentiert.

WASSERSCHUTZGEBIET Grohe Water Technology position iert sich auf der ISH 2007 neu und führt mit »GROHE enjoy waten< einen neuen Bereich in der Markenstrategie ein. Bereits 2005 wurde auf der ISH mit dem Bild des strömenden Wassers gearbeitet. Diese Idee wird auch 2007 als inhaltliche und gestalterische Klammer weiter genutzt. Auf dem gesamten Messestand hängen von der Decke frei schwingende, blaue Bahnen. Neben der Sonderstellung der Präsentation einer neuen Armaturenserie ist der optische Schwerpunkt im Erscheinungsbild die Inszenierung einzelner runder, sogenannter Swirls entlang einer zentralen Achse. Mit Lichtstimmungen und Farbakzenten wird das Thema der Anwendung des Wassers im Bad und in der Küche mit Produkthighlights anschaulich dargestellt

BANDBREITE Unter dem Motto »Transport Worldwide. Powered by MAN« präsentiert sich MAN Nutzfahrzeuge mit den Bus-Sparten MAN und Neoplan als Unternehmen, das sich bei neuen Zielgruppen und auf internationalen Märkten positioniert. Die den ganzen Messestand überspannenden Bänder, die »Meridiane«, dienen als Hintergrund der einzelnen Produktsparten und konzentrieren sich danach kreisförmig um das zweigeschossige Kompetenz und das Service-Center in der Standmitte. Dabei sind sie nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement, sondern auch eine räumliche Umsetzung davon, dass bei MAN nicht nur Produkte, sondern auch Dienstleistungen und persönlicher Kundenkontakt im Vordergrund stehen.