DBZ 6/2007

Form und Haptik - AUDI AG, The Design Annual 2006

Monolithisch und nach außen geschlossen steht der Messestand der Audi AG. Zu drei Seiten von dicken Wänden umschlossen, zieht er Grenzen zum Messetrubel. Wie eine Höhle wirkt der Stand mit anthrazit farbiger, glatter Außenschale (lackierte MDF-Paneelel. die nahtlos in das über den Stand kragende Dach überzuleiten scheint. An der Vorderseite jedoch bricht die Schale auf und zeigt den Innenraum in zur Außenschale kontrastierendem Weiß. Auch das Material weicht auf, ein weicher Gummibelag (ExpoTwist) an Boden, Wand und Decke verändert die Haptik und Akustik. Die Formsprache des Standes entspringt den radialen Formen und den scharfen Winkeln des AudiTT, dieser Kontrast soll sich auch im Material und in der Raumatmosphäre wiederfinden. Ein spezielles Haus für dieses spezielle Automodell, das ist das Motto .,insight:urban" für die Präsentation des Modells. Das Auto soll sein individuelles Umfeld finden, das städtisch und futuristisch zugleich ist. Im Innern steht das Auto im Licht der Deckenstrahler, empfängt die Besucher und teilt den Stand in einen vorderen Showbereich und einen introvertierteren Loungebereich. Im Showbereich höhlt eine Medienkoje die Wand. Dort können sich die Besucher auf Ledersitzen in die Wand lehnen und dem "Making of AudiTT" lauschen. (...)

Downloads: