AIT 3.2012

Audi-Messestand in Frankfurt am Main

Audi präsentierte sich auf der IAA erstmals mit einem frei stehenden Gebäude, dem Audi Ring. Herzstück dieses 100 Meter langen sowie 70 Meter breiten und 12 Meter hohen Pavillons war eine integrierte Fahrbahn über zwei Ebenen. Auf ihr hatten bis zu neun Fahrzeuge Platz und waren durch lang gezogene Fassadenöffnungen auch von außen sichtbar. Entwickelt wurde der Auftritt von Schmidhuber + Partner (Konzept und Architektur) in Zusammenarbeit mit der Markenagentur KMS Team (Kommunikation und Bespielung). Die von fließenden Formen, gekurvten Linien und Übergängen geprägte Architektur band Fassadenkonturen, Ein- und Durchgänge in ein übergreifendes Konzept ein. Der Rundgang begann in einer großen Halle, wo neueste Modelle präsentiert wurden. Es schloss sich der "Technik-Park" mit interaktiven Exponaten wie Fahrzeugmodellen aus Acryl an. Höhepunkt und Abschluss des Rundgangs bilden die Inszenierung von Ausstellungsautomobilen und eine multimediale Schau.