Pure Freude an Wasser: SCHMIDHUBER gestaltet Grohe auf der ISH 2013

Pure Freude an Wasser und High-Performance erleben die Besucher bei Grohe auf der ISH 2013 in Frankfurt. SCHMIDHUBER, die Spezialisten für Corporate Architecture und Corporate Design, die seit 2005 die Messeauftritte der Marke GROHE gestalten, schufen einen Raum mit ineinander gehenden Erlebniswelten: GROHE SPA, Brausen, Bad, GROHE Professional und die neue „Performance Zone“.

Die Standarchitektur, 1.200 qm und durchgängig in Blau und warmtonigen Farbakzenten, öffnet sich in einer großzügigen Geste, die nicht nur die Besucher in das Standinnere einlädt, sondern sie in das Thema Wasser atmosphärisch eintauchen lässt. „Multiple Springs“, drei Brunnen bilden sogleich das erste Highlight und inszenieren die pure Freude an Wasser. Medienflächen betten sie szenografisch ein, bilden eine stimmungsvolle Wasserszenerie und lassen auch von weitem ein attraktives Forum entstehen. Um dieses gruppieren sich verschiedene Erlebniswelten, deren klare kubische Formensprache vier einzelne „Häuser“ und im Zusammenspiel ein „Urban Village“ bilden. Architektur, Gestaltung und Displaykonzept spiegeln den Anspruch an Design und Funktionalität von GROHE wider und machen die Marke räumlich erlebbar. Eingefasst und nach oben abgeschlossen werden die „Häuser“ durch „Brand Umbrellas“, mehrschichtige semitransparente „Schirme“, die mit integriertem Licht den gesamten Auftritt rundum inszenieren und die Marke GROHE weit leuchten lassen.

Der Rundgang führt in das erste „Haus“ mit hochwertigen Badlinien und Showers. Dass pure Freude und höchste Performance kein Widerspruch sind, zeigt die anschließende „GROHE Performance Zone“ rund um technische und ökologische Features. Dort inszeniert ein Brunnen das German Engineering made by GROHE und den technischen Mehrwert, der sich durch alle Produkte zieht. Die Küchendisplays mit „GROHE Blue“ und „GROHE Red“, führen gefiltertes Trinkwasser bzw. Teewasser vor. Höchste Ansprüche an Design und die Einbindung von Wellness in den Alltag lassen die zentral angesiedelten „HOME SPA – AQUA ZONES“ erleben. Dort gliedern die vier Bereiche „Preparation”, „Rejuvenation“, „Relaxiation“ und „Recreation“ den Tag und lassen das Bad zu einem Ort der Entspannung und zum persönlichen Jungbrunnen werden. Dass der Care-Gedanke sich nicht nur an Kunden richtet, sondern bereits bei der Anwendungspraxis beginnt, beweist die „Professional Area“ mit den „Sanitary Systems“, die insbesondere Sanitärhanderker anspricht. Eine Raum füllende Wandinstallation gewährt Einblicke in technische Details. So wird Installationstechnik, die sich eigentlich „hinter der Wand“ verbirgt, zum spannenden Exponat. An einer großen „Werkbank“ können sich Handwerker von den Installations- und Montagesystemen persönlich und in Aktion überzeugen.

Mit der ISH findet vom 12. bis 16. März 2013 die weltgrößte Leistungsschau für innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik und erneuerbare Energien statt.