Unser Kreativquartier in Gern

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden immer mehr deutsche Künstler „stadtflüchtig“ und begannen sich an den dörflich geprägten Rändern der Großstadt anzusiedeln. So auch in München, wo sich vor allem zwei Bezirke zu Künstlerkolonien avancierten: In den Gartenstädten Schwabing und Gern. In den 1890er Jahren errichtete Jakob Heilmann eine Villenkolonie mit 50 Häusern rund um die Gerner Straße. Sie alle waren mit gut ausgebauten Dachbodenateliers und repräsentativen Ausstellungsräumen ausgestattet. Vor allem die großflächigen Atelierfenster nach Norden hin garantierten gleichmäßige Lichtverhältnisse und waren ideal. Viele dieser Häuser prägen mit ihrer kreativen Aura bis heute das Viertel. Auch darum ist das Kreativquartier Gern für SCHMIDHUBER der ideale Standort.

Kreativquartiere gelten in Großstädten mittlerweile als Pulsgeber der Stadtkultur. Brachliegende Industriehallen und ungenutzte Areale an dezentralen Standorten werden durch die Nutzung von Kunstschaffenden und Freiberuflern aufgewertet, und beleben gleichzeitig die Orte durch Phantasie und Schaffenskraft. Agenturen nehmen dabei oft eine Schlüsselrolle ein, denn „die Agenturszene braucht Vordenker und Querdenker, aber die legen Wert auf eine inspirierende Umgebung“, sagt Michael Ostertag von SCHMIDHUBER.

ALTES UND NEUES VERBINDEN

Wir sind schon seit vielen Jahren in Gern und lieben diesen urmünchnerischen Stadtteil zwischen Nymphenburger Schloß und Olympiapark. Die Vorteile gegenüber urbaneren Kreativquartieren überwiegen eindeutig für uns, nicht nur, weil wir nach über 30 Jahren Erfolg aus der visionären Startup-Phase lange herausgewachsen sind, sondern auch, weil unsere Arbeitskultur und Teamstrukturen in den drei Häusern „Nederlinger“, „Wilhelm-Düll“ und „Gutenberg“ am besten leben können. Sie bieten uns genügend Raum, um uns auf mehrere Cluster zu verteilen und diese ermöglichen die Entwicklung von Subkulturen, die immer eine Inkubationszeit brauchen, ehe sie sich etablieren können.

Im Moment modernisieren wir die dritte Gründerzeitvilla mit Sonnenterrasse und direktem Anschluß an unsere Nachbarschaft. Denn wo wir arbeiten, möchten wir uns wohlfühlen und eine Bereicherung für das Stadtviertel sein. Alle unsere Häuser stehen für die Schönheit in einem durch kreative Menschen gewachsenen Stadtviertel, das durch die Instandhaltung und Nutzung von SCHMIDHUBER die Vergangenheit mit der Zukunft verbindet - ästhetisch, produktiv und menschlich, denn wir gehen nicht täglich ins „Office“, wir bewegen uns flexibel zwischen den Standorten, treffen die Nachbarn, hören, was es neues gibt, schnappen auf dem Weg frische Luft. Wir sind in jeder Hinsicht frei: räumlich, zeitlich und geistig. Wir arbeiten dort, wo unsere Kunden wohnen, und leben damit vor, dass sich das nicht gegenseitig ausschließt, sondern befruchtet. Darum ist und bleibt das Kreativquartier Gern der ideale Standort für uns, hier sind unsere Phantasie und Schaffenskraft inspiriert und am Puls der Zeit.