CORNEA TI - morphing light to space

Frankfurt steht einmal mehr im Zeichen der Lichtkunst: Mit rund 180 Projekten verwandelt die siebte Biennale der Lichtkultur die Mainmetropole in eine Stadt des Lichtes. Die Luminale bildet das Abend-Programm für die rund 195.000 Messebesucher der Light + Building. Die Kombination von Fachmesse und Stadterlebnis verwandelt Frankfurt in einen einzigartigen Treffpunkt rund um das Thema Licht und versammelt die Szene von Herstellern, Designern und Künstlern.

CORNEA TI - morphing light to space
Auf einem Containerboot in der Nähe der Untermainbrücke in der Stadtmitte Frankfurt am Main baut die interaktive Installation CORNEA TI einen Erlebnisraum innerhalb dreier ausgebauter Container auf. Die Transformation von Licht, Form und Klang sind die Basis der Rauminstallation. Schicht für Schicht morphen sich Buchstabenformen ineinander und lassen den Besucher eintauchen in ein atmosphärisch starkes und interaktives Raumerlebnis. CORNEA TI bedient sich des Anagramms und schlägt damit eine Brücke in das heutige Informationszeitalter. In einer Welt voller Datenverschlüsselung und Kodierung veranschaulicht die Installation Schein und Sein einer Botschaft.

Die Installation CORNEA TI ist ein Projekt des Bachelor Studiengangs Innenarchitektur der FH Mainz Gestaltung, betreut von Prof. Klaus Teltenkötter. Entstanden ist das Projekt in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, dem Ensemble Modern sowie der Internationale Ensemble Modern Akademie Frankfurt. SCHMIDHUBER hat das Studententeam mit Workshop-Support und KnowHow im Bereich parametrische Designstrategien, Material und digitale Fertigung unterstützt.

„Der Studiengang Innenarchitektur der FH Mainz ist außergewöhnlich interdisziplinär aufgestellt und hat in Prof. Teltenkötter einen enorm engagierten Mentor gefunden. Mit dem Projekt CORNEA TI bekommen die Studenten einen realitätsnahen Einblick in den komplexen Entwicklungsprozess im Bereich Interior Design. Ich freue mich auf weitere innovative Projekte und fruchtbare Kooperationen.“, so Susanne Schmidhuber, Managing Partner bei SCHMIDHUBER.

http://luminale2014.fh-mainz.de/